Ihre Fragen – unsere Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu EZV-EchtZeitVerbindung. Klicken Sie einfach auf die Frage, die Sie interessiert. Gerne können Sie sich auch jederzeit persönlich an uns wenden.

Wie optimiere ich mein WLAN?

Diese Informationen sollen keine vollumfängliche Beratung abdecken, sie sollen nur die wichtigsten Punkte kurz erläutern.

Standort: Wichtig für eine optimale WLAN-Reichweite ist der richtige Standort Ihres Routers. Berücksichtigen Sie Ihre Umgebung. So können sich Wasserleitungen, Pflanzen, Mikrowellen, Funkkameras, Mikrowellen oder verschiedene Metalle ungünstig auf das WLAN auswirken.

WLAN-Kanal: Kommt es häufig zu Unterbrechungen der Verbindung, könnte z. B. auch einen anderes WLAN-Signal stören; in diesem Fall sollte ein anderer WLAN-Kanal eingestellt werden.

Firmware aktualisieren und/oder FRITZ!Box neu starten: Ist Ihre Firmware veraltet, könnte auch hier der Grund zu finden sein. Wichtig: Eine Firmware sollte schon aus Sicherheitsgründen immer auf dem neuesten Stand sein.

WLAN-Repeater: Werden nicht alle Endgeräte vom Router erreicht, könnten WLAN-Repeater Abhilfe schaffen. Passend zur FRITZ!Box gibt es auch vom gleichen Hersteller AVM den FRITZ!Repeater, Produkte vom gleichen Hersteller sind oft komfortabler zu koppeln.

Power-Line: Wenn auch die Lösung mit dem Repeater nicht zum gewünschten Ergebnis führt, können Sie Ihre vorhandene Stromleitung nutzen. Hierzu wird das Signal über einen Adapter von der Fritz.Box in das Stromnetz eingespeist. Ein weiterer Adapter wird benötigt, um schlussendlich Ihr Endgerät mit dem Internet zu verbinden. Ihr Powerline-Netzwerk ist beliebig erweiterbar.

Ist die Nutzung eigener Hardware (Modem/Router) im Haus möglich?

Grundsätzlich ja. Es müssen jedoch die technischen Voraussetzung Ihrer eigenen Hardware gegeben sein. Mit Abschluss Ihres Vertrages können Sie aber auch einen von uns angebotenen Router erwerben.

Der von uns ausgesuchte Router wird mit einer spezifischen Konfiguration geliefert, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.

  • Sie erhalten eine neue Fritz! Box mit Garantie, die auf dem aktuellen Stand der Technik ist.
  • Sie werden nicht mit einer mehr oder weniger gut verständlichen Anleitung alleine gelassen, sondern die Box wird durch einen qualifizierten Techniker installiert. So können Sie sich sicher sein, dass Ihr Anschluss auch korrekt läuft, wenn der Techniker das Haus verlässt.
Wie führe ich einen Speedtest durch?

An dieser Stelle können Sie unabhängig und unverbindlich die Leistung Ihres stationären Breitband-Internetanschlusses testen und anzeigen lassen. Der Test wird in dem Browser eines mit Ihrem Internetzugang verbundenen Endgerätes (PC, Notebook, etc.) durchgeführt.

Klicken Sie auf diesen Link und führen Sie den Test einfach und schnell durch: http://www.breitbandmessung.de.

Wann kann ich zur EZV wechseln?

Grundsätzlich sofort, für einen Neuanschluss benötigen wir eine Vorlaufzeit von ca. 1- 2 Wochen.

Bei einem Anbieterwechsel richtet sich der Wechselzeitpunkt nach der Vertragssituation des Voranbieters. Diese Informationen entnehmen Sie bitte aus einer der letzten Rechnungen Ihres derzeitigen Anbieters. Bitte kündigen Sie den Vertrag nicht selbst – wir übernehmen dies für Sie!

Möchten Sie nicht lange warten und sofort die Vorteile eines Highspeed-Internets erhalten, so können Sie alternativ einen EZV-Anschluss beauftragen und diesen parallel zu Ihrem bestehenden Anschluss nutzen. Für die Zeit des Parallelbetriebs erhalten Sie von uns einen vergünstigten Tarif.

Können bei FTTC zwei Verträge parallel laufen?

Ja, über eine zusätzliche Leitung. Für die Zeit des Parallelbetriebs erhalten Sie von uns einen vergünstigten Tarif.

Was passiert mit bisherigen oder anderen Verträgen (Internetzugang, Telefon)?

Bitte kündigen Sie Ihren Internet- und Telefonievertrag nicht selbst. Erkundigen Sie sich bei Ihrem bisherigen Anbieter über die Vertragslaufzeiten und die Kündigungsfristen (Telefon und Internet) und melden Sie sich vor Ablauf dieser Frist bei uns. Denn nur so ist ein reibungsloser Ablauf beim Wechsel Ihres Anbieters gewährleistet.

Sie haben die Möglichkeit, aus unseren Paketangeboten Ihre passende Kombination für Internet und Telefon auszuwählen. Es sind keine weiteren Verträge nötig.

Kann ich die Rufnummern meines bestehenden Anschlusses behalten?

Ja! Sie entscheiden, ob Sie Ihre alte Rufnummer behalten möchten. Falls Sie dies wünschen, übernehmen wir für Sie gerne die Rufnummernmitnahme und kündigen den Vertrag mit Ihrem alten Anbieter. Senden Sie uns hierfür einfach den Auftrag zur Rufnummernportierung (Anbieterwechselauftrag) – wir kümmern uns um den Rest.

Was beinhaltet eine Flatrate? Welche Zusatzkosten entstehen bei den angebotenen Tarifen?

Unsere Angebote beinhalten Pauschaltarife für Telefonie und Internet und sind daher unabhängig vom verbrauchten Datenvolumen oder der Gesprächsdauer. Das heißt für Sie: Mit EZV-EchtZeitVerbindung können Sie so lange surfen oder im deutschen Festnetz telefonieren, wie Sie wollen. Dabei entstehen keine weiteren monatlichen Kosten! (Ausgenommen davon sind Sonder- und Servicerufnummern)

Was passiert bei Vertragsende am Wochenende mit der Portierung?

Hier wird die Portierung auf den nächsten Werktag verschoben.

Welche Leistungen sind im Paketpreis inbegriffen?
  • Der von Ihnen gewählte EZV-Router
  • Die Anschlusskosten
  • Einmaliger Hausbesuch eines Technikers
  • Montage der ersten Teilnehmeranschlusseinheit (TAE)
  • Leitungsverlegung zur ersten TAE, falls noch keine montiert wurde (maximale Leitungslänge: 1 Meter)
  • Installation eines mit den Kundendaten vorinstallierten Endgerätes (in unmittelbarer Nähe der TAE)
  • Herstellung einer Verbindung zwischen der ersten TAE, der vorinstallierten Hardware und einem PC über LAN oder WLAN. Aktivierung der WLAN- Verschlüsselung, die in der Hardware hinterlegt ist. (Zusätzliche Verschlüsselung und Treiberinstallation erfolgt gegen Zusatzaufwand.)
  • Testen der Rufnummern – kommend und gehend
  • Beratung zum idealen Standort der FritzBox
  • Einweisung in die Nutzung des Online-Zugangs und der Hardware
  • Wichtig: Die Installation erfolgt nach Terminabsprache!
Wer sorgt für den Anschluss des EZV-Routers in meiner Wohnung?

Lehnen Sie sich zurück, denn Sie haben das EZV-Routerpaket gewählt!Sie müssen nicht mehr tun, als unserem Servicetechniker die Haustür öffnen. Wann genau der Techniker zu Ihnen kommt, teilen wir Ihnen rechtzeitig nach Vertragsabschluss mit.

Was verbirgt sich hinter den Abkürzungen FTTH und FTTB?

Dies sind die Abkürzungen für Fibre To The Home bzw. Fibre To The Building. Das heißt übersetzt: Glasfaser bis in die Wohnung bzw. Glasfaser bis ins Haus. Sie beschreiben terrestrische Infrastrukturen für Glasfasernetze.

Was ist ein FTTH-Anschluss und wie kann ich diesen beauftragen?
  1. Klassisches DSL: Die gesamte Datenübertragung erfolgt über Kupferkabel: Sowohl die Verbindung zum Hauptverteiler (dem Knotenpunkt Ihres Wohngebietes) bis zum nächsten Verzweigerkasten, als auch die Leitung von diesem Kasten bis zu Ihrem = langsame Verbindung. Nur noch ein kleiner Teil des EZV-Netzgebietes ist auf diese Weise angeschlossen.
  2. VDSL: Glasfaser vom Knotenpunkt zum Verzweigerkasten, von dort Kupferkabel zu Ihrem Haus = schnelle Verbindung. Überwiegender Teil des EZV-Netzgebietes ist auf diese Weise angeschlossen.
  3. FTTH: Glasfaserverbindung vom Knotenpunkt bis zu Ihnen nach Hause (FTTH – Fiber to the Home) = schnellstmögliche Verbindung mit z.B. 1 Gigabit/s. Immer mehr DSL-Nutzer kommen in den Genuss einer direkten Glasfaseranbindung.
Infos für Grundstückseigentümer

Genießen Sie die Vorteile unserer EchtZeitVerbindung in Ihrem Haus oder Ihrer vermieteten Wohnung. Ob Eigentümer oder Vermieter – Sie profitieren in jedem Fall.

Ihre Vorteile:

  • Kosteneffizienz
  • Wertsteigerung Ihrer Immobilie
  • Investition in die Zukunft
  • Kompetenter und persönlicher Ansprechpartner vor Ort
  • Geschwindigkeitsgarantie, hervorragende Übertragungsqualität

So einfach geht’s:

Eigentümer:

Sie bewohnen das Anschlussobjekt selbst und sind alleinige/r Grundstückseigentümer/in? Dann senden Sie uns ganz
einfach den Auftrag für Ihren Wunschtarif sowie die unterschriebene Grundstückseigentümererklärung zur Herstellung eines Glasfaserhausanschlusses zu.

Liegt bei Ihnen bereits ein Glasfaseranschluss von uns, müssen Sie die Grundstückseigentümererklärung nicht mehr beifügen.

Vermieter:

Sie sind Grundstückseigentümer/in eines vermieteten Objekts in unserem Anschlussgebiet und Sie oder Ihre Mieter/innen möchten unser Angebot beauftragen?

Dann gibt es folgende Möglichkeiten: Falls ein Glasfaserhausanschluss von uns bereits vorhanden ist, dann senden entweder Sie oder Ihre Mieterin/Ihr Mieter uns Ihren Auftrag über den Glasfaseranschluss zu.

Ein Glasfaserhausanschluss von uns ist noch nicht vorhanden: dann senden Sie uns als Grundstückseigentümer/in die Beauftragung des Hausanschlusses mit unterschriebener Grundstückseigentümererklärung zu. Den Auftrag über den Glasfaseranschluss können entweder Sie oder die/der Mieter/in direkt in Auftrag geben.

Infos für Mieter

Superschnelles Glasfaser-Internet

Sie sind Mieter/-in einer Wohnung oder eines Hauses und möchten in EchtZeitVerbindung surfen und telefonieren?

So einfach geht`s:

Ein Glasfaserhausanschluss ist vorhanden?

Dann senden Sie uns einfach den Auftrag über den Glasfaseranschluss für Ihren Wunschtarif zu.

Ein Glasfaserhausanschluss ist noch nicht vorhanden?

Dann sprechen Sie bitte Ihren Vermieter an. Hierzu können Sie unser vorgefertigtes Schreiben „Anschreiben Vermieter Direktanschluss“ nutzen. Zunächst ist es erforderlich, dass dieser eine Grundstückseigentümererklärung unterzeichnet und an uns zurückschickt. Sie schließen dann direkt mit uns den Auftrag über den Glasfaseranschluss ab.

Tipp:

Sie möchten den Anschluss für die Wohnung, der Vermieter nicht? Finden Sie einen gemeinsamen Kompromiss, z.B. eine Aufteilung der Hausanschlusskosten.

Worin besteht der Vorteil eines Glasfaseranschlusses bzw. einer Glasfaseranbindung?

Glasfaser ist das zukunftsfähigste Übertragungsmedium. Lichtwellenleiter bieten durch die nahezu frequenz- und temperaturunabhängige Leitungsdämpfung der Signale eine gewissermaßen unbegrenzte Übertragungskapazität bei kleinem Gewicht und geringen Abmessungen. Es treten keine entfernungsbedingten Verluste des Signals aufgrund von Induktivitäten, Kapazitäten oder Widerständen auf, weshalb die Übertragungsreichweite von Lichtwellenleitern wesentlich höher ist als beispielsweise bei Kupferkabeln.

Kann ich als Kunde weiterhin Call-By-Call-Vorwahlnummern nutzen?

Diese Vorwahlnummern benötigen Sie bei Inlandsgesprächen nicht. Als Privatkunden sind Anrufe ins deutsche Festnetz im monatlichen Gesamtpaket enthalten.

Für Gespräche ins Ausland können Sie unsere sehr günstigen Auslandstarife nutzen und Sie haben auch eine ausreichende Bandbreite zur Verfügung, um auch Skype, FaceTime, WhatsApp, Teams oder andere kostenlose VoIP-Dienstleister in Anspruch nehmen zu können.

Gibt es eine gesetzliche Grundlage für die Weiterversorgung des alten DSL-Vertrages?

Nach § 46 Abs. 1 S. 3 Telekommunikationsgesetz (TKG) ist der abgehende Anbieter verpflichtet, den Kunden über ein halbes Jahr weiter zu den bisherigen Konditionen weiter zu versorgen. Die Abrechnung erfolgt wie bisher auch über den derzeitigen Anbieter.

Kann ein Fax weiterhin genutzt werden?

Ja, die Faxfunktionalität wird unterstützt! Voraussetzung ist, Sie haben einen geeigneten Router – am besten einen EZV-Router. Ein Fax ist auch wie eine weitere Rufnummer zu sehen.

Ihre Ansprechpartner

Mario Kraus
Tel.: 09372 9455-43
E-Mail: mario.kraus@ezv-energie.de

Jochen Ackermann
Tel.: 09372 9455-35
E-Mail: jochen.ackermann@ezv-energie.de