Regelwerk/ Richtlinien

Für den Anschluss von Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz gilt die neue Anwendungsregel DIN VDE 4105. Diese gilt für die Planung, Errichtung, Betrieb und Änderungen von Erzeugungsanlagen, die an das Niederspannungsnetz angeschlossen und parallel mit dem Netz betrieben werden. Hier sind das Verhalten der Erzeugungsanlage und dessen Auswirkungen auf das Netz und die jeweiligen techn. Anforderungen beschrieben.

Den vorrangigen Anschluss aus Erneuerbaren Energien regelt das EEG 2014.

Für den Netzanschluss von Erzeugungsanlagen im Niederspannungsnetz gelten im Netzgebiet der EZV Energie- u. Service GmbH & Co. KG Untermain die entsprechenden Bedingungen welche wir für Sie zum Download zur Verfügung stellen.

Bei Fragen oder Unklarheiten stehen wir gerne zur Verfügung.

Zum Herunterladen

 

weitere Informationen erhalten Sie in der DIN 4105.