Werden Sie Stromproduzent!

 
Jede Solarzelle hilft mit, die Umwelt zu bewahren und die ehrgeizigen Ziele der Energiewende zu erreichen. Außerdem ist es ein ziemlich gutes Gefühl, einen Teil seines Energiebedarfs selbst zu erzeugen! Schwierig ist das nicht, fast jeder Hausbesitzer kann die Möglichkeiten moderner Stromerzeugung nutzen.

Erzeugungsanlagen sind zum Beispiel:

Die elektrische Energie kann von Drehstromgeneratoren oder von Gleichtromgeneratoren mit Wechselrichter (z.B.bei PV- Anlagen) erzeugt werden.

Möchten Sie mit einer Erzeugungsanlage an unser Netz gehen, wird für die Anbindung der jeweiligen Erzeugungsanlage der technisch und wirtschaftlich günstigste Verknüpfungspunkt gewählt. Ihre Erzeugungsanlage können Sie entweder mit der Selbstverbrauchsregelung oder mit Volleinspeisung der erzeugten Menge betreiben. Bereits im Vorfeld Ihres Vorhabens ist es sinnvoll, mit uns über den Zähler, die Zähleranschaltung und die Inbetriebnahme zu sprechen.

Die Maximal-Leistung, bis zu der ein Anschluss am Niederspannungsnetz möglich ist, hängt von der Betriebsweise der Erzeugungsanlage sowie von den Netzverhältnissen ab. Hierfür ist eine Netztechnische Vorprüfung erforderlich für welche wir Angaben zur Erzeugungsanlage und dessen Lage benötigen. Erst nach Auswertung der Untersuchungsergebnisse kann eine verbindliche Aussage über die Anschlussausführung Ihrer Erzeugungsanlage getroffen werden.
Die Vergütung Ihrer Erzeugungsanlage wird nach Gesetz vergütet und richtet sich nach der Art und Größe der Anlage und dessen Inbetriebnahmezeitpunkt. Hierzu schließen Sie mit der EZV Energie einen Netzanschlussvertrag ab. Die Inbetriebnahme Ihrer Anlage wird von der EZV Energie- und Service GmbH durchgeführt.

Bei Fragen oder Unklarheiten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.